Welche Lupen für welche Behandlung oder Operation?

Die Empfehlung von Vergrößerungen und Arbeitsabständen bei Lupenbrillen für die Chirurgie oder Zahnheilkunde ist eine objektive Richtlinie.

Eine subjektive Vorgabe ist aus mehreren Gründen nicht sinnvoll.

Die Akkommodationsbreite des menschlichen Auges nimmt mit zunehmendem Alter ab. Dies hat eine Abnahme der Tiefenschärfe zur Folge;

Sehschärfe und subjektives Empfinden sind verschiedene Dinge.

Die optimale Arbeitshaltung ist abhängig von der Körpergröße und der OP-Methode;

Je nach Fachdisziplin sind die Vergrößerung und der Arbeitsabstand variabel.

Die gewünschte Vergrößerung kann zu einem Kompromiss werden, wenn ein größeres Sehfeld benötigt wird;

Einflüsse, die durch Umgebungsbeleuchtung (auch fehlende) nicht vorhersehbar sind.

Unabhängig von diesen Richtlinien kommen je nach Vergrößerung unterschiedliche Lupensysteme zum Einsatz. Dies ist bedingt durch die Bauweise der Lupen. Sinnvoll in jedem Fall ist die Wahl der richtigen und nicht der maximalen Vergrößerung!

Wer sagt, daß Lupenbrillen nicht schön sein dürfen?

Suchen Sie sich Ihr Modell aus!

SHOP